NEWENAS WEITE REISE

  • Film DVD
  • deutsch
    85 Min.
    670379noch nicht erschienen

    Originaltitel: Newenas weite Reise
    Regie: Nenad Djapic
    Musik:  
    Darsteller: Victoria Borislavova Borisova, Florian Jaeger, Dieter Pfaff, Peter Franke, Igor Galo, Heike Falkenberg, Max Herbrechter
    Deutschland / Bulgarien 2000

    NEWENAS WEITE REISE

    Basketballfan Jan hatte sich darauf gefreut, in den Ferien seine Mutter in New York zu besuchen und ein großes Basketballspiel live zu erleben. Aber die ständig auf Reisen befindliche Modedesignerin wird von der Firma kurzfristig nach Mailand versetzt. New York fällt aus. Für Jan hat sich sie Mutter als Ersatz etwas besonderes einfallen lassen: Er darf auf dem Frachtschiff mitfahren, wo sein Onkel Fiete Kapitän ist. Der Onkel ist ein verbitterter, alkoholkranker Mann. Der Brummbär ist überhaupt nicht erfreut, ein Kind an Bord zu haben. Auch der Junge ist nicht so richtig dafür zu begeistern, die ganzen Ferien mit einer Seereise von Genua nach Hamburg allein auf einem öden Blechkahn zu verbringen. Nur der Schiffskoch Kojak ist ein netter Kerl, der sich um Jan sorgt und ihn mit seinem Seemannsgarn einwickelt.
    Richtig aufregend wird die Schiffspassage für Jan, als er einen blinden Passagier entdeckt. Ein Flüchtlingsmädchen aus Bosnien hat sich in den Frachträumen versteckt. In Bosnien tobt ein schrecklicher Krieg. Das Mädchen Newena hat seine Eltern verloren und möchte nun nach Hamburg, wohin ihr kleiner Bruder gebracht wurde. Nachdem er von den Seeleuten gehört hat, was mit blinden Passagieren geschieht, will Jan dem Mädchen helfen, damit sie nicht gefunden wird. Trotz aller Bemühungen schöpft man Verdacht. Jan veranstaltet allerlei Ablenkungsmanöver, die auf dem Schiff für Unruhe und Chaos sorgen. Der genervte Kapitän setzt seinen ungezogenen Neffen deshalb in Marseille vorzeitig an Land. Seine Eltern sollen ihn dort abholen, doch der Junge entwischt und schleicht sich zurück auf das Schiff, damit er Newena weiter beschützen kann. Damit wird Jan selbst zum blinden Passagier...

    Ein Junge muß große Entscheidungen treffen. Mit seinem mutigen Einsatz hält er auch den Erwachsenen ihre Fehler vor. Der Film thematisiert sehr eindringlich die furchtbare Situation von Kindern, die im Krieg traumatisiert wurden und wie Newena als Waisen auf der Flucht umherirren und von den Behörden gejagt werden. Die Erzählung ist dicht gepackt mit verschiedenen Problemen, an denen Jan lernt und wächst. Seine eigene Frustration, weil seine Eltern nie Zeit für ihn haben, steht plötzlich der unvergleichlich viel schlimmeren Lage der Kriegsflüchtlinge gegenüber. Auch die Zuschauer können sich hier einer Auseinandersetzung mit den sichtbaren Folgen von Krieg nicht entziehen. Ein Kinderfilm, der Gedanken und Fragen aufwirft.
    (Pino DiNocchio)

    Tonspur: Deutsch
    Untertitel:  
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras:  


    ©   2006 / 2008 by TAMINGO Media Publishing